» » » Griechischer Wein… äh Schnaps // serious drinking

Griechischer Wein… äh Schnaps // serious drinking

Griechen mögen Alkohol, wir auch!
Nachdem der Wein hier natürlich zu jedem guten Abendessen gehört, gibt es noch eine Menge anderer Alkoholika, die wir zumindest mal probieren müssen.

Es gibt selbstgemachten Wein (aus Plastikflaschen, auch auf dem Markt zu erstehen), Dosenbier (yeah) und Retsina, einen harzigen Tafelwein (geht so finde ich und halte mich an Bier).

Das ist aber noch lange nicht Alles. Wenn man an Griechenland denkt, dann kommt einem meistens schnell Ouzo, also Anisschnaps in den Sinn. Ist ja klar, kriegt man ja beim Local-Griechen in der Stadt quasi hinterher geworfen. In Wahrheit hab ich hier noch keinen Ouzo getrunken denn die Auswahl ist um ein Vielfaches größer.

Da hätten wir Tsipouro, den gibt es hier selbstgemacht von Dafnis Onkel und ist nichts Anderes als die Pressrückstände von Weißwein nochmal destilliert. Am Besten man verdünnt das mit Wasser, da macht es in meinen Augen trinkbar aber nicht besser. Patrick hat sich dran gewöhnt und ist mittlerweile großer Fan.

In der Bar trinken wir Rakomelo, das ist eigentlich Raki (der Griechische Raki kommt aus Kreta und ist wie Tsipouro, nur stärker) gemischt mit Honig und ein paar Gewürzen. Da es warm serviert wird kann man sich einreden es hilft gegen Halsschmerzen, ich werde davon nur betrunken.

Und dann gibt es natürlich Masticha oder Mastika, das ist wie Ouzo aber mit Mastix, dem Harz einer bestimmten Pistatzienart. Mastix gibt es auch als Kaugummi-Geschmack. Klingt komisch, schmeckt am Anfang auch so.

Tja und was soll ich sagen, wenn man das alles so an einem Abend durchprobiert, dann muss man am nächsten Morgen auch lange schlafen. In diesem Sinne: „Jamas“

 

// Drinking in Greece is serious business

Besides wine for dinner the Greeks have to offer a large variety of alcohol and of course we need to try some of them.

We have home-made wine from Dafnis uncle from plastic bottles. This can also be bought at the market and tastes more like grape juice although it´s not. Then there is beer  in cans (yeah, these are nearly banned from Germany) as well as Retsina which is resinated wine.

Of course there is Ouzo but in reality people here drink more Tsipouro which is produced from the residue of the wine press. We get the chance to try a home-made version you reduce with water which makes it drinkable. Patrick said he got used to it and likes it after the first weeks. I have not come to that point but I have never been a fan of Schnaps

In the evening we are having Rakomelo in a bar. This is actually the Greek Raki warmed up and adding honey and spices. It is said to be a good cure against a sore throat but I´m only getting drunk as it tastes quite good.

Last but not least we have tried Matika or Mastiha which is Ouzo but with mastic oil. There is even chewing gum with the taste of mastic.

With this my small list comes to an end and all I can say is if you have worked yourself through this in a night you need quite a bit of sleep – „Jamas“.

 

Bitte hinterlasse eine Antwort


*